Historie

Von der Heimschneiderei zu einem der modernsten Konfektionsbetriebe Deutschlands

Ralf Schellenberger, Markeninhaber von RAFFAELLO ROSSI, stammt aus einer traditionellen Konfektionsfamilie. Er wächst im Umfeld der elterlichen Heimschneiderei auf, die bereits damals Damenhosen in manufakturähnlicher Weise schneidert. Später entsteht daraus eine Lohnkonfektion für hochwertige Labels im DOB-Bereich.

Nach Abschluss seines Studiums zum Bekleidungsingenieur baut Ralf Schellenberger mit seiner Frau Brigitte Schellenberger das Unternehmen zu einem der modernsten Konfektionsbetriebe für Damenhosen und Damenröcke in Deutschland aus. Es wird ein modernes Verwaltungs- und Produktionsgebäude errichtet, dass auch noch heute Headquarter der Marke RAFFAELLO ROSSI ist.

Eine Vision wird Realität

Das Ehepaar Schellenberger hatte schon immer die Vision, eine eigene Marke zu gründen: Sie entwerfen und verkaufen, was den beiden selbst am besten gefällt.

1995 wird das Label RAFFAELLO ROSSI gegründet. Die Eintragung der Marke erfolgt 1996 beim Patentamt.

Nicht nur der Markenname ist italienisch, sondern die detailverliebte und erstklassige Verarbeitung von hochwertigen Stoffen aus Italien erfüllt das Qualitätsniveau, das man von italienischen Anbietern kennt.

Bis heute sind die Schellenbergers ihrem Qualitätsversprechen treu geblieben.

Der Erfolg nimmt seinen Lauf

Nach ersten Jahren der ruhigen und bedachten Entwicklung folgt ein 5-jähriger Prozess des Ausbaus und der qualitativen Weiterentwicklung der Produkte. Der konstante und fruchtbare Austausch mit den Fachhandelspartnern ermöglicht RAFFAELLO ROSSI eine immer weitere Steigerung der Hosenqualität.

Über erstklassige und erfahrene Vertriebsagenturen mit den besten Kontakten zu den 1 A Kunden werden die Hosen erfolgreich in Deutschland, Schweiz, Österreich, Niederlande, Skandinavien und Russland erfolgreich distribuiert.

Die neue Hosenmarke RAFFAELLO ROSSI bewährt sich am stark umkämpften Modemarkt.

Eine Marke wird professionalisiert

2001 entschließt sich das Unternehmen, die Marke stärker auszubauen. Eine Designerin wird engagiert, das erste Fotoshooting produziert und die Schnitterstellung über eine CAD eingeführt.

Ab 2005 übernimmt die PR-Agentur Martina Drewing PR als externe RAFFAELLO ROSSI Pressestelle die professionelle Vermarktung zum Endverbraucher. Mit zahlreichen Features in der gesamten frauenaffinen Medienlandschaft ist RAFFAELLO ROSSI am Markt präsent. Mit der medial geschaffenen Aufmerksamkeit steigt die Nachfrage am Point of Sale, der Bekanntheitsgrad steigt und das Image wird kontinuierlich weiter ausgebaut und gepflegt.

2007 wird das RAFFAELLO ROSSI Passformleitsystem eingeführt. Jedes neue Modell wird auf einen perfekten Basis-Schnitt aufgebaut. Ein eigenes Gradiersystem wird entwickelt, damit die Hosen in allen angebotenen Größen eine perfekte Passform besitzen.

2009 wird die Kollektion weiterentwickelt, um dem gehobenen Ansprüchen des Modemarktes gerecht zu werden und weiter neue Imagekunden zu gewinnen.

Die erste Werbeagentur wird engagiert und entwickelt eine neue progressive und aufmerksamkeitsstarke Bildsprache für RAFFAELLO ROSSI. Mit dem Star-Fotograf Dieter Eickelpooth wird das neue Look & Feel der Marke inszeniert und erfolgreich am Markt und in der Presse etabliert.

2010 wird ein großes Roh- und Fertigwarenlager in Betrieb genommen, das auch in Zukunft dem enormen Wachstum von RAFFAELLO ROSSI gerecht wird.

Zur CPD Anfang Februar 2012 eröffnete RAFFAELLO ROSSI einen 300 m2 großen Showroom auf der Fashionmeile Kaiserswerther Straße 183. Die Agentur vm2 – Agentur für Visual Merchandising aus Mönchengladbach ist für die Gestaltung des neuen RAFFAELLO ROSSI Showrooms beauftragt worden. Hier wird die gesamte RAFFAELLO ROSSI Markenwelt inszeniert und der Handel erhält für den Einkauf der neuen Kollektionen die entsprechenden Inspirationen.

Ab März 2012 können nun die Händler die Marke RAFFAELLO ROSSI auch im Internetshop kaufen. Dies ist ein weiterer Schritt, dem Handel und somit auch dem Endverbaucher einen perfekten Service zu bieten.